NEWS


Spielrückschau 1. Männer

Es war nicht der Tag unserer Boreaboyz.

Gegen Tabellenschlusslicht SV Sachsenwerk wollte trotz klarer Überlegenheit nicht viel gelingen.

 

In der 33. Min erzielte der Kapitän der Gäste ein Eigentor und BOREA ging in Führung. Danach folgten noch mehrere Großchancen bis zur Halbzeit um die Führung noch zu erhöhen. Zum einen traf ein Fernschuss nur den Pfosten, freistehend vorm Tor wurde ein Kopfball vergeben und ein Elfmeter wurde vom Gäste Torwart pariert.

 

Zur Halbzeit wurden mit Mai und Urbanek zwei weitere Offensivspieler eingewechselt, jedoch brachten auch die Wechsel nicht den nötigen Schwung für das dringend benötigte 2:0. Denn kurz vor Schluss hatte Sachsenwerk die eine gute Chance und Fabian Zill nutze diese. Somit stand es nach 84 Minuten 1:1 und das letzte Aufbäumen der BOREA Mannschaft brachte kein zweites Tor.

 

 

Was dieser Schockmoment für den weiteren Saisonverlauf bedeutet, können die Jungs am kommenden Wochenende zeigen. Da geht es zum nächsten Derby beim gut aufgelegten TSV Rotation, der sich in der Spitzengruppe festgesetzt hat, zu der unsere Jungs leider nicht wie erhofft gehören.

 

Jetzt erst recht.


Unsere neue BFD`lerin

Hallöchen,

ich bin die Nina und habe am 01.09. meinen Bundesfreiwilligendienst bei Borea gestartet. Einige kennen mich möglicherweise bereits, da ich in der D-Jugend selber hier gespielt habe und seit vorletzter Saison Trainerin bin. Nachdem ich letzte Saison die E5 trainiert habe, übernehme ich dieses Jahr die D4. Weitere   Aufgaben werden im Internat und in der Geschäftsstelle sein. Außerdem möchte ich dieses Jahr die B-Lizenz absolvieren. Nebenbei spiele ich selber bei Fortuna Dresden bei den Frauen. Ich freue mich auf die Zeit.

Unsere neue FSJ`lerin

Hallöchen,

ich bin die Carina, 18 Jahre alt und mache jetzt dieses Jahr mein Freies Soziales Jahr hier bei Borea. Ich habe letztes Schuljahr mein Abitur gemacht und wollte dieses Jahr dafür nutzen neue Erfahrungen zu Sammeln. Schwimmen und Kanu gehören zu den Sportarten die ich selber ausgeübt habe und ich bin seit 3 Jahren beim Kanu auch als Übungsleiterin tätig. Auch wenn ich selber aktiv kein Fußball gespielt habe, habe ich großes Interesse an dieser Sportart. Hier bei Borea werde ich die E5 übernehmen und auch in der Minischule sein. Außerdem werde ich in der Geschäftsstelle und beim Internat aushelfen.

Ich freue mich auf das kommende Jahr und die neuen Herausforderungen.


Borea Bewegungsschule ab sofort mittwochs

Das Training unserer jüngsten (4 bis 5 Jahre) findet ab sofort nicht mehr am Montag, sondern mittwochs um 16:30 Uhr in der Borea-Halle statt. Start für die neue Gruppe (JG 2016 und 2017) ist am 15.09. 
Der Kurs ist vorerst ausgebucht, neue Plätze werden vermutlich ab Oktober wieder frei. 
Bei Fragen senden Sie bitte eine Mail an Sebastian Schwerk an: nachwuchs@borea-dresden.de 

Spielrückschau 1. Mannschaft Landesklasse Ost

Schmerzhafte Niederlage am 3. Spieltag der Landesklasse Ost

Gegen eine komplett neu zusammengestellte Trebendorfer Fortuna tat sich die gegenüber dem erfolgreichen DSC-Spiel auf vier Positionen veränderte Borea-Mannschaft schwer, ihre spielerische Überlegenheit in Erfolg zu münzen. Die Gäste - die in dieser Saison bekanntlich ein internationales Ensemble mit erfahrenen Spielern aus Brasilien, Kolumbien, Ukraine, Polen und der Slovakei ins Rennen schicken - verstanden es gut, mit „internationaler Härte“ und Cleverness den Spielfluss früh zu stören. Im ersten Durchgang Borea feldüberlegen und mit mehr Strafraumszenen. Großchancen gab es dabei aber auf beiden Seiten je eine.

Nach der Pause kamen die Trebendorfer zunächst besser ins Spiel, hatten deutlich mehr Ballbesitz als im 1. Durchgang und spielten ihre Konter zielstrebiger zu Ende. So auch in der 58. Minute: Schneller Tempogegenstoß über die rechte Außenbahn, scharfe Hereingebe, Lysenko steht goldrichtig, Tor.

Nun nahm ein eh überdurchschnittlich temporeiches und rassiges Landesklasse Spiel noch einmal richtig Fahrt auf. Borea drückte den Gegner komplett in seine Hälfte, nutze jedoch mehrere beste Möglichkeiten nicht. Dazu ließ Schiedsrichter Björn Kühn in dieser Phase nicht nur etliche Fouls des Gegners ungeahndet, sondern übersah auch ein klares Handspiel der Gäste im Strafraum. Somit blieb es leider beim 1:0 für die Fortuna.

Als Kühn nach Abpfiff zur Überraschung aller Beteiligter eine rote Karte für Griebsch zog, der sachlich und und in vernünftigem Ton sein Unverständnis über getroffene Entscheidungen äußerte, drohte die Lage kurzzeitig zu eskalieren, beruhigte sich aber auch genauso schnell wieder. Dennoch wird diese überflüssige Entscheidung sicher im Nachgang zu diskutieren sein.

Fazit: Eine Niederlage, die nicht nur wegen der verlorenen Punkte schmerzt, sondern auch wegen etlicher blauer Flecken und einer komplett unverständlichen roten Karte.

 

 

Am darauffolgenden Dienstag spielte die 1. Mannschaft um 19 Uhr ein Testspiel gegen den Kreisoberligisten, SG Wurgwitz. Dabei sollten vor allem Spieler zum Einsatz kommen, die in den letzten Wochen weniger Spielminuten bekommen hatten.

 

Kurz vor der Halbzeit traf unser Stürmer Simon Priebs zum 1:0 für Borea. Im Laufe der zweiten Halbzeit wurden einige Großchancen nicht genutzt, ehe unser Neuzugang aus England Joshua Vidose sehenswert zum 2:0 traf. 15 min vor Schluss kamen die Wurgwitzer durch eine Flanke und einem starken Kopfballtor zum 2:1 Anschlusstreffer. 

Um den alten Abstand von zwei Toren wieder herzustellen traf Leonard Meitzner mit einem satten Schuss zum 3:1 Endstand.

 


Wir trauern um elvir

In unendlicher Trauer teilen wir Euch mit, dass unser Sportdirektor und Freund Elvir Jugo in der vergangenen Nacht an den Folgen seiner schweren Krebserkrankung verstorben ist.

 

Die Welt verliert einen einfach nur fantastischen Menschen und Sportsmann.

 

Dankbar für alles, was wir gemeinsam erlebt und aufgebaut haben, nehmen wir nun Abschied. Unsere Herzen und Gedanken sind jetzt bei seiner wunderbaren Familie.


Borea-Pokal-Special

Neben den Aufstiegsspielen standen die letzten Tage voll und ganz im Zeichen der Pokalwettbewerbe. In einem packenden Finale gegen die SG Weixdorf setzte sich dabei am Wochenende unsere Ü35 im Elfmeterschießen durch und sicherte den ersten Titel der Saison. Solide, Männer, wirklich ganz solide!

 

Am heutigen Abend zeigten sich dann unsere U17 (7:1 gegen den VfL Pirna-Copitz 07 e.V.) und U15 (7:0 gegen den FSV Zwickau) in Torlaune und feierten den Einzug ins Halbfinale des Sachsenpokals.

 

Beendet ist der Pokal für unsere C3 (2:7 bei Post SV Dresden) und unsere D3 (0:2 beim SV Sachsenwerk Dresden e.V.). Trotzdem ist auch das Viertelfinale für unsere dritten Mannschaften schon ein achtbarer Erfolg.

 

Doppelaufstieg U19 & U17

Einfach nur wow!!! Unsere U19 (2:1 gegen Chemie Leipzig) und U17 (4:1 gegen FSV Zwickau) konnten ihre Aufstiegsspiele gewinnen und feiern sensationell einen Doppelaufstieg in die Regionalliga.

 

Spielberichte und weitere Rückblicke auf die Ereignisse des Wochenendes (u.a. dem Pokalsieger Ü35) folgen nach einer kleinen aber feinen Aufstiegsfeier. Vielen Dank für Euer Verständnis.

 

Elvir Jugo Fußballgott!

Borea in 5 von 6 Pokalspielen erfolgreich ## U19 scheidet in Verlängerung aus ## Ü40 am 21.06.2021 gefordert

Am Wochenende traten sechs unserer Mannschaften in ihren Pokalwettbewerben an.

 

LANDESPOKAL

Unsere U17 konnte das Viertelfinale im Landespokal mit einem 5:0 beim SSV Markranstädt e.V. erreichen. Auch unsere U15 setze sich bei der BSG Chemie Leipzig mit 3:0 durch. Im heimischen Jägerpark empfing unsere U19 den FSV Zwickau und lag hier bereits mit 3:1 in Front, musste dann aber der Hitze Tribut zollen und kassierte noch vor Abpfiff den Ausgleich. In der Verlängerung hatten die Gäste das entscheidende Quäntchen Kraft mehr. Endstand 3:5 n.V..

 

STADTPOKAL

Im Pokal der Stadt Dresden erreichten das Viertelfinale unsere D3/D4 mit einem Sieg bei Verkehrsbetriebe, unsere C3 mit einem 4:1 über FV Löbtauer Kickers - Nachwuchs und unsere Ü35 entschied die Hitzeschlacht beim TSV Cossebaude mit 5:3 für sich. Die Ü40 will heute um 20:00 gegen den SC Freital e.V. nachziehen und freut sich über gut gelaunte Zuschauer, die den Tempo-Fußball unserer Old Boys mit einem Besuch im EM Studio der Casa Borea verbinden.

Heißes Pokalwochenende

Am Wochenende kommt es neben mehreren freundschaftlichen Vergleichen zu folgenden Pokalspielen unserer Mannschaften. Hitzig wird es dabei hoffentlich trotzdem nur wettermäßig.

 

SAMSTAG

Borea C3 : FV Löbtauer Kickers (Stadtpokal)

SSV Markranstädt U17 : Borea U17 (Landespokal)

TSV Cossebaude Ü35 : Borea Ü35 (Stadtpokal)

 

SONNTAG

SG Verkehrsbetriebe : Borea D3 (Stadtpokal)

BSG Chemie Leipzig U15: Borea U15 (Landespokal)

Borea U19 : FSV Zwickau U19 (Landespokal)

 

MONTAG

Borea Ü40 : SC Freital Ü40 (Stadtpokal)

 

Maximale Erfolge unseren Teams! Bleibt gesund!

Sportveranstaltungen mit Zuschauern unter Einhaltung des genehmigten Hygienkonzeptes erlaubt

Wir freuen uns, dass wir mit der amtlichen Bekanntmachung der Landeshaupstadt Dresden zur Unterschreitung der 35er-Inzidenz wieder Sportveranstaltungen mit Zuschauern durchführen können.

Für alle unsere Sportveranstaltungen gilt das genehmigte und ausgehängte Hygienekonzept des SC Borea Dresden.

Maßgeblich dafür ist die Einhaltung des Hygienekonzeptes sowie eine Kontaktnachverfolgung nach den Vorgaben der Corona-Schutzverordnung § 6 Absatz 1, 7 und 8.

 

Für die Kontaktnachverfolgung müssen alle Zuschauer entweder schriftlich die Zettel zur Kontaktnachverfolgung ausfüllen und in den aufgestellten Briefkasten im Eingangsbereich der Sporthalle einwerfen oder sich über das online Formular bei uns auf der Website hier anmelden.

 

Durchführungsbestimmung für Aufstiegsspiele benachteiligt Borea

Unsere Beschwerde gegen den Beschluss zur Aufstiegsregelung des Sächsischen Fußballverbands (siehe weiter unten) wurde noch nicht abschließend verhandelt. Dennoch wurde seitens des Verbands bereits eine Durchführungsbestimmung für die A- bis C-Jugend erstellt, die für weitere Fragezeichen sorgt und den SC Borea unserer Ansicht nach klar benachteiligt. Obwohl wir als (einziger) Verein in allen drei Altersklassen am Start sind, gab es leider keine Abstimmungen mit uns dazu im Vorfeld.

 

So wurde als "neutraler" Spielort die Sportschule in Leipzig gewählt. Das heißt, der FSV Zwickau reist mit zwei Teams und wir mit drei Teams nach Leipzig an, während die Leipziger Vertretungen (Chemie und Rotation) mit der Straßenbahn zum Spiel kommen. Ob Zuschauer zugelassen werden (was die "Neutralität" des Ortes weiter deutlich einschränken würde) ist bisher nicht bekannt.

 

Außerdem wurde ohne jeden ersichtlichen Grund von den üblichen Spieltagen der Altersklassen abgewichen. B-Junioren und A-Junioren spielen ihre Aufstiegsspiele nach jetziger Lage am Sonntag, die C-Junioren am Samstag (sonst spielt die C immer sonntags, die B immer samstags). Ein Doppeleinsatz von U17-Spielern des SC Borea für ihre aktuelle und ihre künftige Mannschaft ist demnach nicht möglich.

 

Natürlich nehmen wir den sportlichen Wettkampf an! Aber er sollte unter fairen und gleichen Bedingungen stattfinden. Chemie Leipzig trainiert bereits vier Wochen länger (aufgrund einer politischen Entscheidung), hat quasi ein Heimspiel und kann alle Spieler der U17 und U19 einsetzen. Darum haben wir beim Verband sowohl eine Verlegung der Spiele nach Chemnitz gefordert (gleicher Weg für alle!) als auch einen Tausch der Spieltage der C- und B-Junioren.

Wo spielt unser Nachwuchs nächste Saison?

Das entscheidet in drei Fällen vielleicht das Los. Einblicke in die aktuelle Beschlusslage aus Sicht unserer Junioren-Teams.

* Grundsätzlich gilt: In der Landesliga und den Landesklassen in Sachsen gibt es keine Abschlusstabelle (weder nach Punkten, noch nach Quotient) und somit keine Meister, keine Aufsteiger und keine Absteiger.

* Knifflig wird es, weil die NOFV Regionalligen (A-, B- und C-Junioren) Aufsteiger aus allen sechs ostdeutschen Landesverbänden zulassen. Dies spricht für eine Neuausrichtung in zwei Staffeln, ist aber noch nicht bestätigt.

* Der Sächsische Fußballverband hat sich dafür entschieden, dass sich je Altersklasse jeweils alle 18 Landesligisten für den Aufstiegsplatz bewerben konnten. Diese sollen dann in sportlichen Wettkämpfen einen Aufsteiger ausmachen. Ist dies aufgrund von Corona nicht möglich, soll das Los entscheiden.

 

* Beworben haben sich in den drei Altersklassen folgende Vereine (hier mit Platzierung und Quotient vor (!) Annullierung gekennzeichnet). Zwischen diesen Mannschaften kommt es also zu einem Entscheidungsspiel oder im denkbar schlechtesten Fall zum Losentscheid.

Bewerber um den Aufstieg in die Regionalliga aus der Landesliga Sachsen je Altersklasse:

U19: SC Borea (1. Platz / Q: 2,5), Chemie Leipzig (9. Platz / Q: 1,5)

U17: SC Borea (1. Platz / Q; 2,7), FSV Zwickau (6. Platz / Q: 2)

U15: Rotation Leipzig (2. Platz / Q: 2,5) SC Borea (4. Platz / Q: 2), FSV Zwickau (6. Platz / Q: 1,8)

 

Borea Geschäftsführer Frank Krummrey:

„So froh wir sind, dass wir noch mit drei Mannschaften die Möglichkeit eines Aufstiegs haben und so groß unser Verständnis dafür ist, die Saison 20/21 nicht zu werten: Die theoretische Option, in gleich drei Fällen per Losentscheid die angestrebten Saisonziele nicht zu erreichen, hat schon etwas sehr tragisches. In der vergangenen Saison hat unsere U17 als Tabellenführer durch die Quotientenregel einen möglichen Aufstieg verpasst, dieses Jahr im schlimmsten Fall als Tabellenführer durch Losentscheid. Wie wir das den Jungs erklären würden, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht."

Wir planen die Saison 2021/2022

Im Fußball gilt bekanntlich, stets von S̵p̵i̵e̵l̵ ̵z̵u̵ ̵S̵p̵i̵e̵l̵ Verordnung zu Verordnung zu denken... Mit dem zum Wochenende final beschlossenen Abbruch der Ligen beim Sächsischen Fußball-Verband (SFV), konzentrieren wir uns nun zu 100% auf die neue Saison.

 

Wir suchen daher genau Dich für die letzten fehlenden Puzzleteile in der Planung für unsere voraussichtlich 24 Nachwuchsmannschaften!

 

Zu besetzen sind aktuell noch offene Positionen:

⚽️ Im Leistungsbereich & Übergangsbereich (ab U13) als Co-Trainer:in und Athletik-Trainer:in

 

⚽️ Im Anschlussbereich (B3, C3, U12, D3, D4) als Cheftrainer:in und Co-Trainer:in

 

⚽️ Im Kleinfeld als Übungsleiter:in (gerne auch aus anderen Sportarten) und Junior-Coach.

 

Außerdem freuen wir uns über Bewerbungen zum Probetraining in allen Alters- und Leistungsklassen!

 

Dein Ehrenamt! - Werde Schiedsrichter:in beim SC Borea Dresden

Für den nächsten SR-Anwärterlehrgang im April suchen wir wieder engagierte Personen, die sich für ein Ehrenamt als Schiedsrichter:in interessieren. Denn ohne Schiedsrichter:in gibt es keinen Spielbetrieb und nebenbei bekommt ihr noch pro Spiel eine Aufwandsentschädigung.

Weitere Informationen bekommt ihr hier.

Bei Interesse meldet euch bitte bis zum 07.04.2021 bei unserem Schiedsrichter Obmann Dieter Kriegel per E-Mail d.kriegel@web.de oder telefonisch in der Geschäftsstelle 0351-5634261.

 

  • Beginn: Dienstag, den 20. April 2021 von 17-20 Uhr
  • Ort: Vereinsheim TSV Rotation Dresden, Eisenberger Str. 1a, 01127 Dresden
  • Lehrgangstage: 20.04., 21.04., 22.04., 23.04., 26.04., 28.04., 30.04., 04.05. (17-20 Uhr)
  • Grundvoraussetzung zur erfolgreichen Absolvierung dieses Lehrganges ist die unbedingte Teilnahme an allen Lehrgangstagen.
  • Voraussetzungen: • Mitglied in einer Sportgemeinschaft, die dem SFV angehört.

 

  • Mindestalter: vollendetes 12. Lebensjahr
  • Antrag für Erstausstellung eines Schiedsrichterausweises muss ausgefüllt (Teil 1 und 2) am ersten Lehrgangstag abgegeben werden

Weltfrauentag

Heute ist Weltfrauentag. Und auch wenn wir mittlerweile mit Antje, Nina und Malin drei fantastische Trainerinnen in unseren Reihen haben, ist uns doch bewusst: Da geht mehr. Da muss mehr gehen. Auf dem Platz und an der Seitenlinie. Bei uns genauso wie in fast allen anderen Vereinen.

 

Von ca. 48.000 jugendlichen Mitgliedern im Sächsischen Fußballverband sind gerade einmal 6% Mädchen. Wenn wir uns gleichzeitig vor Augen führen, dass die Anzahl jugendlicher Mitglieder im DFB seit 2010 um über 25.000 gesunken ist, ist es angebracht, sich Gedanken zu machen. Darüber, wie mehr Spielerinnen, Trainerinnen und Schiedsrichterinnen für den Sport gewonnen werden können.

Home-office in Corona-Zeiten

Liebe Boreas, liebe Fußballfreunde,

aufgrund der jetzigen Situation, bedingt durch Covid-19, befindet sich die Geschäftsstelle vorwiegend im Home-Office. Deshalb sendet euer Anliegen bitte per Mail an: info@borea-dresden.de,

da wir zur Zeit nur bedingt telefonisch erreichbar sind.

 

Bleibt gesund!

Euer Borea-Team

Spendenaufruf für Elvir Jugo und seine Familie

Liebe Boreas, liebe Fußball-Community,

 

seit einigen Wochen ist es bei uns ungewöhnlich still und das liegt leider nicht an Corona. Unser Sportdirektor, Trainer und guter Freund Elvir Jugo lebt seit November mit der Diagnose Magenkrebs. Für ihn, seine Familie, seine Freunde und für uns ein unfassbarer Schock. Vor ihm liegt nun ein schwerer Kampf. Aber wenn es eine Kämpfernatur gibt, dann Elvir Jugo. Darauf baut unsere Hoffnung.

 

Um ihm und seinen Liebsten alles zu ermöglichen, was diese Zeit auch nur ein wenig erleichtert, wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen und wir möchten den Initiatoren und allen UnterstützerInnen für Ihr Engagement von ganzen Herzen danken.

 

Elvir, es tut uns unglaublich leid, dass Du mit einer so schlimmen Erkrankung ringen musst. Wir denken an Dich und sind immer für Dich da.

 

Zu der Spendenaktion kommt ihr über diesen link.

https://www.betterplace.me/spendenaufruf-fuer-elvir-jugo-und-seine-familie

 

Wir freuen uns auf weiterhin gute Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern 

SG Dynamo Dresden 💪

FK Ústí nad Labem 💪

SK Roudnice nad Labem 💪

 

Mehr Informationen zu der Projektverlängerung bekommt ihr auf der Projektseite unseres Kooperationspartners SG Dynamo Dresden.

 

 

#viererkettesncz 🇩🇪💪🇨🇿 #gemeinsamstark

Hygienekonzept im Jägerpark

Bitte beachtet das entsprechende Hygienekonzept.

Download
Hygienekonzept
Hygienekonzept_02_10-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 247.5 KB

Internationale Partnerschaft belebt den Jägerpark

Trotz Corona konnten der SC Borea und das internationale Fußball-Netzwerk Warubi Sports seine geplante Zusammenarbeit pünktlich zum Beginn der Vorrunde 20/21 aufnehmen. Warubi bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus der ganzen Welt die Möglichkeit, Fußball und Auslandsstudium zu verbinden. Die Borea-Akademie soll dabei zum bedeutenden Talente-Standort im Warubi-Netzwerk aufgebaut werden und richtet sich vor allem an talentierte US-Kicker, die sportlich und kulturell Erfahrungen fürs Leben machen wollen. Fast 100 Jungs haben sich in den letzten 12 Monaten für das Programm beworben, 10 wurden letztlich ausgewählt und 5 davon sind bereits trotz der corona-bedingten Hürden wohlbehalten eingetroffen (📷). Sie verbringen jetzt ein Auslandsjahr an der internationalen Schule oder in einer Sprachschule. Und natürlich trainieren und spielen sie in den Nachwuchsteams des SC Borea (U16 bis U19) und sind dort Dank ihrer positiven und wissbegierigen Art schnell angekommen.

"Die Jungs bringen uns sportlich und menschlich total viel," berichtet Sportdirektor Elvir Jugo. "Die teilweise vorhandenen taktischen Rückstände werden sie mit ihrer positiv verrückten Einstellung zum Leistungssport schnell aufholen."

Für den Aufenthalt fern der Heimat werden derzeit neue Unterkünfte im Borea-Internat fertiggestellt und Warubi bezieht ein eigens Büro im Jägerpark. Hier wirkt vor allem Warubi-Mitarbeiter Christopher Griebsch. Der 30jährige hat seine Jugend im Nachwuchszentrum von CZ Jena verbracht und später als Fußballer und Student in den USA und auf Zypern gelebt. Er kümmert sich nicht nur um die Belange der US-Spieler in Dresden, sondern unterstützt von hier aus Spieler und Spielerinnen aus Europa, die mit Hilfe eines Fußballstipendiums in den USA studieren wollen: Das Kerngeschäft von Warubi. Borea-Geschäftsführer Frank Krummrey hofft, dass viele Borea-Spieler künftig diese Chance ergreifen. "Natürlich träumen alle Jungs bei uns vor allem davon, Profi zu werden. Aber wir alle wissen, wie unglaublich schwer das ist. Ein College-Studium ist für mich eine sehr, sehr interessante Alternative als Ziel."

Schiedsrichter gesucht!

Nach den Sommerferien startet der Stadtverband Dresden den nächsten Lehrgang für künftige Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter. Für junge Sportfreunde gibt es wohl kaum einen besseren "Nebenjob":

  • Ihr bekommt ein Honorar für jedes Spiel, das ihr leitet
  • Ihr lernt, Verantwortung zu übernehmen, schnelle Entscheidungen zu treffen und diese zu vertreten
  • Ihr erhaltet kostenlosen Zugang zu nahezu allen Stadien der 1. und 2. Bundesliga*

Das findest Du spannend? Dann melde Dich direkt per Facebook, E-Mail oder telefonisch bei uns, egal ob Du schon Borea-Mitglied bist oder noch nicht. Wir übernehmen gerne die Ausbildungskosten und unterstützen Dich beim Einstieg. Mehr Informationen findest du hier.

 

📧 info@borea-dresden.de

📞 0351 - 563 42 61

 

* Natürlich auch in der 3. Liga, z.B. bei unserem Partner SG Dynamo Dresden.

 

Komm ins Team!

Wir suchen Nachwuchstrainer (m/w), die genauso heiß sind auf Fußball, wie unsere Spieler!

Egal ob #U19, #C3 oder #F5: Der SC Borea stellt die meisten Nachwuchsmannschaften in der Stadt Dresden und die Trainingsbeteiligung in allen Teams ist überwältigend hoch. Kurz gesagt: Unsere Kids sind heiß! Und in der kommenden Saison werden es noch mehr.

Darum suchen wir dringend Verstärkung in allen Bereichen.

Euch erwarten neben ehrgeizigen Talenten ein klares sportliches Konzept und tolle KollegInnen. Kosten für Lizenzierungen und Weiterbildungen übernehmen wir gerne, Hospitationen bei unseren A-Lizenz Trainern und beim Kooperationspartner SG Dynamo Dresden sind jederzeit möglich. Aktuell suchen wir vor allem:

 

⚽️ Einen Cheftrainer im Leistungsbereich (m/w) auf Minijob- oder Übungsleiterbasis

Voraussetzung: B-Lizenz und Erfahrung im leistungsorientierten Großfeldbereich oder Neueinstieg nach aktiver Spielerlaufbahn auf Landesliga-Niveau oder höher, Mindestalter: 21

 

⚽️ Einen Cheftrainer im Übergangsbereich (m/w) auf Übungsleiterbasis

Voraussetzung: Mind. 3 Jahre Trainer-Erfahrung im Bereich U10 bis U14, gerne weitere pädagogische oder sportliche Qualifizierung, unbedingt Erfahrung als Aktiver, Mindestalter: 18 Jahre

 

⚽️ Einen Cheftrainer im Bereich Breitensport (m/w) auf Übungsleiterbasis

Voraussetzung: Mindestalter 18 Jahre, ausgeprägtes und überprüfbares Interesse sowie erste Erfahrungen in der Trainertätigkeit, unbedingt Erfahrung als Aktiver

 

⚽️ Mehrere Gruppenleiter/Assistenten (m/w) für die "Borea Minischule" auf Übungsleiterbasis

Voraussetzung: Spaß an der Arbeit mit Kindern von 4 bis 10 Jahren, überdurchschnittliche Sportbegeisterung (sportartübergreifend), gerne Erfahrung als Aktiver. Mindestalter: 15 Jahre

 

Bei Interesse an einem Kennenlernen schreibt einfach per Direktnachricht oder an nachwuchs@borea-dresden.de zu Händen unseres Sportdirektors Elvir Jugo.

 

Termine 1. Mannschaft

Landesklasse Ost

 

26.09.2021, 11:00: TSV Rotation Dresden (Auswärts)

02.10.2021 15:00: BSV 68 Sebnitz (Heim)

09.10.2021 14:00: SC Freital (Heim) 3. Runde Sachsenpokal

Termine U19 Regionalliga

26.09.2021, 12:00 Uhr: FC Oberlausitz Neugersdorf (Heim)

Termine U17 Regionalliga

02.10.2021, 14:00 Uhr: Füchse Berlin Reinickendorf (Auswärts)


Links

Achtung, Sie verlassen die Borea Website.
Achtung, Sie verlassen die Borea Website.

Hauptsponsoren

premiumSponsoren

Kindergarten im Jägerpark

Telefon: 0351 - 899 630 55

Gastronomie CAsa Borea

Öffnungszeiten

Mo - Fr 12:00 - 22:00

Donnerstag Ruhetag

Sa, So: 8:00 - 22:00

 

Telefon: 0351 - 4188 1979

Werbung

https://www.wetten-ohne-einzahlung.pro/
https://www.sportwetten-einzahlung.com/


Kontakt

Jägerpark 12

01099 Dresden 

E-Mail: info@borea-dresden.de

Tel:  0351 - 563 42 61

Fax: 0351 - 563 42 11

Öffnungszeiten

MO:             Geschlossen

DI - DO:      10:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00

FR:               10:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00