News

Spiele vorübergehend unter Ausschluss der öffentlichkeit!

Hallo Fußballfreunde! Um für den Start von 28 Borea-Mannschaften in die neue Saison gewappnet zu sein, arbeiten wir derzeit gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Dresden an einem neuen Hygienekonzept. Bis dieses fertiggestellt ist, werden wir leider keine Zuschauer zu unseren Heimspielen einlassen können. Das betrifft auch das Spiel der Ersten gegen den VfL Pirna-Copitz am morgigen Donnerstag. Danke für Euer Verständnis und bis hoffentlich sehr bald im Jägerpark!

1. Mannschaft: Testspiel gegen SC Freital

Im zweiten Vorbereitungsspiel erwies sich der SC Freital als erwartet starker Gegner. Zwar konnten die Boreaboyz phasenweise auf Augenhöhe agieren, am Ende muss man aber sagen, dass die 1:5 Niederlage auch in der Höhe schon in Ordnung geht. Aber wir befinden uns noch in einer sehr frühen Vorbereitungsphase und konnten mit Peter Lobong (zuvor FC Dresden) und Christoher Griebsch (zuvor SSV Markranstädt) zwei weitere Neuzugänge live erleben. Zudem kam auch Florian Gehre nach seiner Auszeit wieder von Beginn an zum Einsatz. Somit verstärken - Stand jetzt - sechs Neuzugänge und zwei Rückkehrer nach längerer Pause den Kader der Nordlichter.

1. Mannschaft: Erster Belastungstest endet mit 1:4 Niederlage

Bei hochsommerlichen Temperaturen trat der SC Borea am Samstag urlaubsbedingt ohne Wechselspieler gegen die Gäste vom VfB Hohenleipisch (Landesliga Brandenburg) an. Entsprechend wurde es gerade hinten raus ein ordentlicher Kraftakt. Kein Wunder also, dass die Gäste ihren 4:1 Sieg in den letzten 8 Minuten klar machten.

Dabei sah es zunächst sehr ordentlich aus. Borea spielte von der ersten Minuten an offensiv, verteidigte hoch und fand früh mit variablem Kombinationsspiel den Weg in die Spitze. Bereits in der 7. Minute wurde ein solcher Angriff durch ein Foulspiel im 16er unterbunden und Mai verwandelte den fälligen Strafstoß zur Führung. Mit nun noch mehr Sicherheit im Spiel bestimmte Borea das Spielgeschehen und erarbeitete sich einige gute bis sehr gute Torchancen heraus.

Beim Ausgleich der Gäste nach einem Freistoß aus dem Halbfeld stimmte die Zuordnung nicht optimal und Wenzel kam frei zum Kopfball. Ansonsten aber Borea klar die bessere Mannschaft im ersten Durchgang.

Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel und es entwickelte sich ein überraschend munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Schlüsselszene dann die 83. Minute. Die Boreaboyz können einen sehenswerten Angriff nicht zu Ende spielen und fangen im direkten Gegenzug das 1:2. Jetzt war die Luft raus und Valentin Vetter gelingen noch die Treffer 2 und 3 zum Endstand.

Borea agierte unter anderem mit den Neuzugängen Julius Willkommen (zuletzt RW Erfurt) und Paul Spindler (zuletzt Stahl Riesa) sowie dem Ende der letzten Saison zum Team gestoßenen Nikola Danicic. Alle drei hinterließen einen sehr guten Eindruck. Erfreulich außerdem: Bennet Dumke konnte nach Langzeitverletzung über die vollen 90 Minuten gehen.

Es bleibt zu hoffen, dass am kommenden Freitag gegen den ambitionierten Landesligisten SC Freital weitere Optionen dazu stoßen. Allgemein hat Trainer André Heinisch eine sehr anspruchsvolle Vorbereitung gewählt. Neben dem neuen Landesliga-Geheimfavoriten Freital warten noch die weiteren Landesliga-Vertreter VfL Pirna-Copitz (06.08.), Großenhainer FV (15.08.) und Budissa Bautzen (22.08.). Die Vorstellung aller Neuzugänge sowie die Verabschiedung der Abgänge folgen in den nächsten Wochen.

 

Landespokalauslosung 1. Mannschaft

Rund um unsere Erste war es zuletzt hier etwas still, aber keine Sorge: Das Team steht voll im Training und rund um das erste Vorbereitungsspiel (Samstag 14:00 gegen VfB Hohenleipisch 1912 im Jägerpark) erwarten Euch auch hier Neuigkeiten rund um unsere Boreaboyz. Am 24.07.2020 wurde übrigens unser Gegner in der ersten Runde des Sachsenpokal gelost. Wir treten beim Heidenauer SV an. Eine interessante Paarung. 

 

Testspiele:

25.07.2020, 14 Uhr: VfB Hohenleipisch, Jägerpark

31.07.2020, 19 Uhr: SC Freital, Jägerpark

06.08.2020, 19 Uhr: VfL Pirna-Copitz, Jägerpark

15.08.2020, 14 Uhr: Großenhainer FV, auswärts

22.08.2020, 14 Uhr: FSV Budissa Bautzen, auswärts

Neue Komponente in der Partnerschaft mit der SG Dynamo Dresden

Schwarz-Gelb-Orange: In der nächsten Saison starten die Partnervereine SC Borea Dresden und SG Dynamo Dresden mit einer U18-Spielgemeinschaft in der Landesklasse. Das Team ist zum Einen direkter Unterbau für Boreas U19, bietet aber auch Chancen auf Spielpraxis (z.B. nach Verletzungen oder für dritte Torhüter) für Spieler beider Vereine von U16 bis U19.

Boreas Sportchef Elvir Jugo freut sich: "Die Spielgemeinschaft ist ein wertvoller neuer Baustein in der Ausbildungspyramide, von dem beide Vereine nur profitieren können."

TW-Talentetag

Liebe Nachwuchskeeper (U12 bis U19),

wir möchte Euch einladen, am 12. Juli einen spannenden Vormittag mit unserem TW-Trainer Karl Neumann zu verbringen. Karl hat selbst als 14jähriger seine sieben Sachen gepackt, um beim SC Borea in der U15-Regionalliga zu halten. Das machte er so gut, dass er anschließend ins Nachwuchszentrum der SG Dynamo Dresden wechselte und dort in der B- und A-Jugend Bundesliga im Tor stand. 

Hier könnt ihr euch anmelden.

 

Komm ins Team!

Wir suchen Nachwuchstrainer (m/w), die genauso heiß sind auf Fußball, wie unsere Spieler!

Egal ob #U19, #C3 oder #F5: Der SC Borea stellt die meisten Nachwuchsmannschaften in der Stadt Dresden und die Trainingsbeteiligung in allen Teams ist überwältigend hoch. Kurz gesagt: Unsere Kids sind heiß! Und in der kommenden Saison werden es noch mehr.

Darum suchen wir dringend Verstärkung in allen Bereichen.

Euch erwarten neben ehrgeizigen Talenten ein klares sportliches Konzept und tolle KollegInnen. Kosten für Lizenzierungen und Weiterbildungen übernehmen wir gerne, Hospitationen bei unseren A-Lizenz Trainern und beim Kooperationspartner SG Dynamo Dresden sind jederzeit möglich. Aktuell suchen wir vor allem:

 

⚽️ Einen Cheftrainer im Leistungsbereich (m/w) auf Minijob- oder Übungsleiterbasis

Voraussetzung: B-Lizenz und Erfahrung im leistungsorientierten Großfeldbereich oder Neueinstieg nach aktiver Spielerlaufbahn auf Landesliga-Niveau oder höher, Mindestalter: 21

 

⚽️ Einen Cheftrainer im Übergangsbereich (m/w) auf Übungsleiterbasis

Voraussetzung: Mind. 3 Jahre Trainer-Erfahrung im Bereich U10 bis U14, gerne weitere pädagogische oder sportliche Qualifizierung, unbedingt Erfahrung als Aktiver, Mindestalter: 18 Jahre

 

⚽️ Einen Cheftrainer im Bereich Breitensport (m/w) auf Übungsleiterbasis

Voraussetzung: Mindestalter 18 Jahre, ausgeprägtes und überprüfbares Interesse sowie erste Erfahrungen in der Trainertätigkeit, unbedingt Erfahrung als Aktiver

 

⚽️ Mehrere Gruppenleiter/Assistenten (m/w) für die "Borea Minischule" auf Übungsleiterbasis

Voraussetzung: Spaß an der Arbeit mit Kindern von 4 bis 10 Jahren, überdurchschnittliche Sportbegeisterung (sportartübergreifend), gerne Erfahrung als Aktiver. Mindestalter: 15 Jahre

 

Bei Interesse an einem Kennenlernen schreibt einfach per Direktnachricht oder an nachwuchs@borea-dresden.de zu Händen unseres Sportdirektors Elvir Jugo.

 

Danke, Mingus!

Lieber Ralf Minge,

für die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Rahmen unserer erfolgreichen Nachwuchskooperation möchten wir uns herzlich bedanken. Der "Dresdner Weg" war - auch Dank Deiner besonderen Persönlichkeit - bei allem Ehrgeiz stets menschlicher und bodenständiger als anderswo. Wir hoffen, wir können unseren Teil dazu beitragen, diesen Weg zu Ende gehen, um Deinen Traum von der Bundesliga zu erfüllen. Bis dahin bleibst Du jederzeit ein gerne gesehener Gast auf unserer Sonnenterrasse.

 

Ralf Becker begrüßen wir herzlich und freuen uns, dass mit ihm ein ausgewiesener Experte im Nachwuchsfußball die Nachfolge antritt. Auf seinen Input auf die Ausbildung in Dresden sind wir sehr gespannt. Wir wünschen maximale Erfolge.

 

Im Namen des SC Borea:

Peter Hering, Präsident

Frank Krummrey, Geschäftsführer

Elvir Jugo, Sportdirektor

 

BOREA TALENTETAG!

Am 05.07.2020 bieten wir allen ehrgeizigen Talenten (Jahrgänge 2007 bis 2010) der Region die nächste Möglichkeit, uns kennenzulernen. Neben Spielern, die unser Trainer-Team persönlich einlädt, kann man sich dafür auch bewerben. Alle Infos findet Ihr hier.

Stadtpokal

Zwei Titel sind noch drin: #Ü35 und #U12 ziehen ins Finale bzw. Halbfinale des Stadtpokals! #C3 und #B3 im Halbfinale ausgeschieden.

Dass wir in dieser Saison noch um Titel spielen, hätte kaum jemand für möglich gehalten. Aber durch den ebenso mutigen wie sorgfältig durchdachten und geplanten Entschluss des Stadtverband Fußball Dresden e.V., den Stadtpokal zu Ende zu führen, waren gestern und heute gleich vier Mannschaften gefordert.

Die Ü35 erreichte dabei durch ein 4:2 über Hellerau-Klotzsche das Halbfinale. Nicht nur die prall gefüllte Wechselbank zeigt die Motivation der Routiniers, diese Saison noch was zu ziehen.

Unsere U12 war im U13-Wettbewerb den Gästen von der Post heute immer einen Schritt voraus und konnte souverän den Einzug ins Finale festmachen (Endstand 14:3).

Leider knapp gescheitert ist die C3 (n der Verlängerung gegen den Stadtoberligisten Hellerau/Rähnitz (1:2).

Auch unsere B3 (als Spielgemeinschaft mit Partnerverein SSV Turbine) hatte gegen die B1 von Soccer4Kids das Nachsehen. Nach einer ersten Hälfte auf Augenhöhe (1:1), zeigte sich Soccer nach der Pause zielstrebiger und treffsicherer und erreichte mit einem 5:1 das Finale.

 

Nachwuchsmagazin

Den Auftakt zur Rückkehr in den Wettkampfmodus machte unsere #U9 mit einem freundschaftlichen Vergleich beim TSV Reichenberg-Boxdorf, in dem es streckenweise schon richtig rasant zur Sache ging. Die beiden Kindermannschaften standen vor dem Fußball-Lockdown nicht umsonst auf Platz 1 und 2 der höchsten Dresdner Spielklasse.

Am Nachmittag folgen dann die erste Standortbestimmung für unsere kommende #U19 gegen eine junge und ambitionierte Herrenmannschaft der SG Weißig. Unser Nachwuchs - immerhin mit neun aktuellen U17 Spielern im Kader - konnte das Spiel überraschend überlegen gestalten und startet mit einem 4:0 Erfolgserlebnis aus der Corona-Zwangspause.

 

Volle Kraft Voraus!

Wir gucken jetzt einfach nur noch nach vorne. Die Planungen für die Saison 2020/21 laufen bereits seit Wochen auf Hochtouren und seit gestern befinden sich unsere Nachwuchsteams im Leistungs- und Übergangsbereich offiziell in der wohl längsten Saisonvorbereitung aller Zeiten.

Alle Teams trainieren ab jetzt bereits unter ihren neuen Trainern in neuer Konstellation. Ein wichtiger Motivationsschub, denn natürlich beginnen alle Spieler bei ihren neuen Trainern wieder bei Null und müssen sich jetzt beweisen. Zumal einige Kader durch den breiten Unterbau naturgemäß noch sehr groß sind. Andererseits haben sich auch in diesem Jahr wieder etliche unserer Spieler bei Nachwuchsleistungszentren ins Gespräch gebracht und wir dürfen alleine mehr als ein halbes Dutzend Boreaboyz zum Partner SG Dynamo delegieren.

Folgende Personalien im Trainerstab stehen bereits fest (so fest zumindest, wie es in diesen Zeiten beruflicher Unsicherheiten geht). Über weitere Interessenten (vom lizenzierten Cheftrainer bis zum Neueinsteiger) freuen wir uns jederzeit!

U19 Boris Lucic / Till Schubert

U17 Maximilian Groß / Jacques Damm

U16 Jens Gröblehner / Kevin Urbanek

U15 Georg Böhme / Tom Schmidt

U14 Nico Bernhardt / Malte Grünert

U13 Elvir Jugo / Sven Händler

 

Ausbau der Partnerschaft mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden

Ein ganz wichtiger Vertrag wurde heute um drei Jahre verlängert. Die Ostsächsische Sparkasse Dresden bleibt Hauptsponsor unserer Nachwuchsabteilung. Wir sind glücklich und stolz, dass unsere von Vertrauen, Respekt und Anerkennung geprägte Partnerschaft auch in dieser Zeit bestehen bleibt. Danke und auf gute Zusammenarbeit!

Mund- und Nasenmaske ab sofort in unserem shop erhältlich

"Ich schütze Dich, bis ich dich wieder schürzen kann."

 

Stürmischer Gott des Nordwinds auf Mund- und Nasenmaske: Besser kann man den Wunsch nach Freiheit nicht demonstrieren und gleichzeitig sich und andere schützen, bis wir diese ätzende Zeit überwunden haben. Neu im Borea-Shop: Die Mund- und Nasenmaske im Borea Design. Leider vorerst nur in der Einheitsgröße für Jugendliche und Erwachsene. Hier geht es zum Shop.

Erste Schritte: Borea startet freiwillige Bewegungstreffs ab U13

Mit der Entscheidung, Außensportanlagen ab Montag für den Breitensport zu öffnen, hat uns das sächsische Innenministerium überrascht, aber nicht unvorbereitet getroffen. Natürlich haben wir in den letzten Wochen oft und intensiv über die Möglichkeiten einer stufenweisen Annäherung an das Mannschaftstraining diskutiert.

Fakt ist: Insbesondere die ebenso richtige wie wichtige Abstandsregel verhindert ein normales Fußballtraining noch auf unbestimmte Zeit. Trotzdem denken wir, dass aktive Bewegung unter Teamkollegen auch unter Einhaltung der Regeln möglich ist und eine wichtige mentale Abwechslung darstellt.

Daher werden wir ab der kommenden Woche für die 1. Mannschaft und alle Nachwuchs-Teams ab U13 jeweils zwei Bewegungstreffs pro Woche organisieren, bei denen in Kleingruppen unterschiedliche Inhalte angeboten werden (Fußballtennis, Athletik, Passformen, Techniktraining), wobei die Abstandsregel gut eingehalten werden kann und man trotzdem Teamgefühl erlebt.

Natürlich verlangt die Einhaltung der Abstandsregel eine sehr gute Organisation und eine sehr große Selbstdisziplin aller Spieler. Aber die ist in unseren Mannschaften ab der U13 sowieso zwingende Voraussetzung.

Die Teilnahme ist natürlich absolut freiwillig.

Die Zeiten der Bewegungstreffs und genaue Regeln auf dem Gelände werden wir in den kommenden Tagen auf der Website bzw. in den Mannschafts-Chats veröffentlichen.

Ein Angebot für die Kinder- und Kleinfeldmannschaften (Jahrgänge 2008 und jünger) prüfen wir in den nächsten Wochen, vorerst halten wir dies aber für nicht mit den Corona-Regeln vereinbar.

Bleibt tapfer, bleibt geduldig, bleibt gesund!

Danke toni und Tony und Marvin - Ihr seid der Hammer

Auch beim SC Borea hinterlässt Corona finanziell Spuren. Sponsoren stecken in Schwierigkeiten, Vermietungen bleiben aus, Camps finden nicht statt, neue Mitglieder in der Minischule werden frühestens im Sommer starten statt wie üblich nach Ostern. Doch Dank der fantastischen Unterstützung unserer ehemaligen Akademie-Spieler Toni Leistner, Tony Jantschke un Marvin Stefaniak werden wir alle Trainerhonorare weiter zahlen können und somit ein Zeichen setzen, wie wichtig ihre Rolle als Motivator, Spaßmacher, Mutmacher, Taktgeber, Teamleader und Vorbild auch und gerade jetzt abseits des Platzes ist. Toni Leistner über sein Engagement: „Man darf gerade jetzt die vielen kleinen Vereine nicht im Regen stehen lassen. Und Borea macht eine richtig tolle Nachwuchsarbeit.“ Jantschke ergänzt: „Ich hatte eine tolle Zeit bei Borea und es war selbstverständlich, jetzt meinen Beitrag zu leisten.“

Alle drei werden jeweils für einen Monat die Honorare unserer Nachwuchstrainer übernehmen. Hammer!

Geschäftsstelle schließt bis auf weiteres

Die Ausnahmesituation durch die Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 hat auch Konsequenzen für die Erreichbarkeit des SC BOREA Dresden: Die Geschäftsstelle ist bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind per E-Mail erreichbar. 

Projekt „Viererkette – gemeinsam stark!“

Das Projekt Viererkette geht auch in schweren Zeiten weiter.

Welche Maßnahmen geplant sind, findet ihr hier.

 

#gemeinsamstark 🇨🇿💪🏻🇩🇪 #scb

Verein

 𝕊𝕋𝔸𝕐 ℍ𝕆𝕄𝔼! ℝ𝔼𝔸𝔻 𝔸 𝔹𝕆𝕆𝕂!

Liebe Fußballverrückte. Dass bis einschließlich 19.04.2020 zur Vermeidung der Ausbreitung des Corona-Virus in Sachsen keine Spiele und beim SC Borea kein Training stattfindet, habt ihr sicherlich schon vernommen. Eine schwere aber zur Zeit alternativlose Entscheidung, auch wenn es bei uns im Verein noch keinen Verdachtsfall gab. Die große Frage ist: Was jetzt?

Kein Training, keine Schule, nach Möglichkeit keine sozialen Kontakte. Wir suchen Eure Tipps. ...

- Welche Bücher sollte man lesen? 📚

- Welche Serie auf Netflix muss man gesehen haben? 🎬

- Wohin macht Ihr Euren Fahrradausflug? 

- Was zockt ihr auf der Playstation? 

- Wo lernt man, wie man einen Fanschal strickt? 

Tipps sammeln wir hier, klick mich.

 

Erste

Wie erwartet, entwickelte sich das Spiel beim FSV Oderwitz zu einem physischen Kräftemessen, bei dem die Borea Boyz gut dagegenhielten und immer wieder Offensivaktionen ausspielten. So konnte man schon nach 12 Minuten durch Treffer von Mai (Strafstoß) und Schöne mit 2:0 in Führung gehen.

In der 33. Spielminute gelang den Oberlausitzern der Anschlusstreffer per Strafstoß, auf den man kurz vor der Pause mit dem 3:1 durch Kalauch die richtige Antwort fand.

Nach der Pause das gewohnte physische Spiel der Gastgeber, welche immer wieder durch lange Bälle für Gefahr sorgten und in der 62. Minute ein unglückliches Eigentor erzwangen. Kurze Zeit später konnte der FSV Oderwitz ausgleichen.

Trotz der zwei Gegentreffer im zweiten Durchgang wichen die Borea Boyz nicht von ihrem Spielkonzept ab und konnten durch ein schön herausgespieltes Tor von Tippelt die Partie mit 4:3 für sich entscheiden. Der sehr gut aufspielende Tippelt avancierte dabei mit einem herausgeholten Elfmeter, einer Torvorlage und einem Tor zum Matchwinner der Partie, bei einer insgesamt sehr guten Mannschaftsleistung.

Besonders positiv machte auch Jaeseok Jeong (U19) auf sich aufmerksam, welcher in seinem ersten Herrenpflichtspiel eine sehr gute Leistung als Außenverteidiger zeigte und so wieder bestätigte, dass der eingeschlagenen Weg, mit einer guten Mischung aus erfahrenen sowie jungen Spielern, der richtige ist.

 

Nachwuchs

 ++U19 vs. 1. FC Lok Leipzig++ 1:1

Wie erwartet reisten die Leipziger mit einer robusten und physisch starken Mannschaft an, was die Borea Boyz, mit hauptsächlich jungem Jahrgang, vor eine schwierige Aufgabe stellte.

Dennoch ging man mit einem Chancenplus in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang gestaltete sich die Partie ausgeglichen und die Gäste gingen durch einen Defensivfehler in Führung.

Durch den Rückstand war nun Borea gefordert und konnte in den folgenden Minuten immer wieder gute Offensivaktionen verbuchen. Aus einem dieser Angriffe bekamen die Borea Boyz kurz vor Spielende einen Elfmeter zugesprochen, welcher zum Ausgleich verwandelt wurde. In den verbliebenen drei Minuten regulärer Spielzeit erspielte sich die Mannschaft noch zwei weitere gute Möglichkeiten, welche leider nicht genutzt werden konnten. So steht unterm Strich ein gerechtes Unentschieden.

 

++U17 vs. Bischofswerdaer FV++ 8:0

Die U17 hatte sich für das Spiel beim Bischofswerdaer FV viel vorgenommen, um das Unentschieden aus der Hinrunde wett zu machen und zum Start in die Rückrunde ein erstes Ausrufezeichen zu setzen.

Von Anfang an waren die Borea Boyz spielbestimmend und gingen mit einem 5:0 in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang legte das Trainergespann Wert darauf, die 0 zu halten und die Offensivaktionen klar auszuspielen. Am Ende stand ein 8:0 und ein positiver Start in die Rückrunde zu Buche.

 

++U16 vs. Dresdner SC U17++ 2:1

Nach einer sehr guten Vorbereitung und einem erfolgreichen Trainingslager, ist auch die U16 in die Rückrunde gestartet. Gespielt wurde im Ostragehege gegen den DSC. Im ersten Durchgang brauchte man einige Minuten, um auf dem schwierigen Geläuf Fuß zu fassen. Viel Ballbesitz, aber kaum Torchancen bestimmten die Anfangsphase. Die erste gute Chance entstand nach einer halben Stunde mit einem Fernschuss an die Latte. Kurz vor der Pause ging Borea, aufgrund eines misslungenen Klärungsversuch des Gastgebers in Führung.

Nach der Pause sah man ein ganz anderes Borea. Mehr Stimmung, mehr Tempo, mehr Zielstrebigkeit führten Mitte der zweiten Hälfte zum verdienten 2:0. Weitere Großchancen blieben leider ungenutzt. Ein eigentlich ungefährdeter Sieg, mit einem strittigen Elfmetergegentor.

Die tolle Entwicklung der letzten Wochen wurde vor allem im zweiten Durchgang bestätigt.

 

++U15 vs. RB leipzig U14++ 0:4

RB Leipzig begann die Partie mit einem 4:3:3 stürmisch und aggressiv gegen Ball, worauf die Borea Boyz erst einmal versuchten, aus einer sicheren Defensive vereinzelte Nadelstiche zu setzen. Nach ca. 20 Minuten gelang ein schneller Konter über die linke Seite, welcher aus unserer Sicht durch eine Notbremse im Strafraum gestoppt wurde. Leider blieb der Pfiff zum Elfmeter aus.

Kurz vor der Pause kam es wieder zu einer strittigen Entscheidung, als ein Tor von Borea durch eine vermeintliche Abseitsstellung nicht gegeben wurde.

Im zweiten Durchgang ging RB Leipzig früh durch einen Fehler in der Abwehrkette in Führung und konnte kurz darauf auf 2:0 erhöhen.

Nun versuchte Borea mit aller macht auf den Anschlusstreffer zu drängen und stellte komplett auf Offensive um, was RB Leipzig Räume verschaffte und zwei weitere Tore ermöglichte.

 

++U14 vs. FSV Budissa Bautzen U14++ 5:1

Am Sonntag kam es zum sportlichen Vergleich unserer U14 mit den jungen C-Junioren Budissa Bautzens. In freundlicher Atmosphäre drehten unsere Jungs im Laufe des Spiels immer mehr auf und gewannen verdient mit 5:1.

 

++U13 vs. Chemnitzer FC++ 1:5

Die U13 erwischte gegen den Chemnitzer FC einen schwarzen Tag und blieb weit hinter den schon gezeigten Leistungen zurück. So stand am Ende ein verdienter Sieg für den CFC zu Buche, welcher vielleicht ein bis zwei Tore zu hoch ausfiel.

 

++D3++

Die D3 belegte beim Hallenturnier des FK Ústi den 3. Platz und stellt mit Rio den besten Spieler des Turniers!

 

++U11++

Die U11 erreichte einen 4.Platz beim Galand Cup in Kamenz, wobei Albert Fischer ins Allstar Team gewählt wurde.

 

++U9++

Die U9 war mit vier verschiedenen Teams im Einsatz.

Ein Team trat beim U9 Funino-Turnier des Fussball Campus Dresden an, welches im Kaisermodus gespielt und auf Feld 1 beendet wurde. Dabei konnten alle Spiele gewonnen werden.

Zwei Teams starteten beim U10 Funino-Turnier beim Fussball Campus Dresden, welches ebenfalls im Kaisermodus gespielt und mit einem Team auf dem Feld 1 beendet wurde.

Bei beiden Turnieren konnten die Kinder mit Spielfreude begeistern.

Wir bedanken uns beim Fußball Campus Dresden für zwei schöne Funino-Events.

 

Ein weiteres Team war in Berlin Spandau zu einem Blitzturnier mit 6 Mannschaften zu Gast und konnte dieses gewinnen. Auch bei diesem Turnier bekamen alle angereisten Spieler viel Spielzeit und konnten mit Spielfreude überzeugen. Wir bedanken uns beim SC Schwarz Weiß Spandau für ein schönes Turnier.

Nachwuchs

Im Rahmen des Projektes "Viererkette - gemeinsam stark konnten" wir auch in dieser Saison wieder eine schöne Hallenturnierserie organisieren.

Wir freuen uns sehr, dass wir insgesamt 19 gut besetzte Hallenturniere für 147 Mannschaften ausrichten konnten. Die 927 eingesetzten Spieler bejubelten insgesamt 2305 Tore (1698 Funino und 607 Vollbande) in 3202 Spielminuten. Fußball pur!

Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Mannschaften und insbesondere bei unseren Kooper...ationspartnern Nachwuchsleistungszentrum der SG Dynamo Dresden, FK Ústí nad Labem - mládež (CZ) und dem SK Roudnice nad Labem (CZ) für die die sportlichen Wettbewerbe und schönen Turniere.

Ein besonderes Dankeschön geht natürlich an alle ehrenamtlichen Helfer, die uns bei den Turnieren so tatkräftig unterstützt haben.

 

Erste

Unsere 1. Mannschaft war am Freitag zu Gast beim FC Dresden auf der Meschwitzstraße und traf unter Flutlicht auf einen spielerisch guten Gastgeber.

In einem intensiven Spiel, mit hart geführten Zweikämpfen, stand am Ende ein 3:3 Unentschieden zu Buche, bei dem die stark ersatzgeschwächten Borea Boyz erneut mit Verletzungspech zu kämpfen hatten und das Spiel mit 9 Spielern beendeten.

„Aktuell fehlt uns die Spritzigkeit und das Durchsetzungsvermögen. Wir werden in den nächsten ...2 Wochen daran arbeiten, unsere Leichtigkeit wieder zu bekommen.“ So Coach André Heinisch.

Erste

Unsere Erste testete am Wochenende gleich doppelt, wobei das 0:0 am Samstag gegen den SV Eintracht Ortrand von den Verletzungen von Maximilian Groß und Tim Reichelt überschattet wurde.

Max hat sich wieder eine schwere Knieverletzung zugezogen und wird der Mannschaft die komplette Rückrunde fehlen. Sehr bitter!

Grolle, die gesamte Mannschaft und der ganze Verein wünschen dir eine schnelle Genesung und gute Besserung!💪

Damit fällt leider ein weiterer Leistungsträger aus und mit den langzeitverletzten Azad, Heinze und Dumke fehlen weiterhin wichtige Stützen für die Rückrunde, die es zu kompensieren gilt.

 

Am Sonntag stand ein 2:3 gegen den BSV 68 Sebnitz zu Buche, welches Defizite in verschiedenen Bereichen aufzeigte und aufgrund der Verletztenmisere sowie der Doppelbelastung in Ordnung geht.

Für Coach André Heinisch liegt der Fokus nun auf der Arbeit an den Defiziten und dem ersten Pflichtspiel der Rückrunde am 07.03.2020 in Oderwitz.

Verein

Vorstand, Geschäftsführung und Schiedsrichterobmann des SC Borea Dresden gratulieren Karl Krompaß herzlich zum erfolgreich absolvierten Schiedsrichter Anwärterlehrgang. Mit 12 Jahren gehört Karl ab sofort zu den jüngsten Unparteiischen, die die große Verantwortung übernehmen, für sportlich faire Wettkämpfe zu sorgen. Einfach Klasse, Karl!

Der nächste Anwärterlehrgang wird im Herbst 2020 stattfinden und wir hoffen, dass wir auch in diesem Lehrgang wieder einen neuen Borea Schiedsrichter ausbilden lassen können. Infos findet Ihr hier.

Erste

Unsere 1. Mannschaft fährt einen beachtenswerten 4:0 Testspielsieg gegen den FSV 1990 Neusalza-Spremberg ein. Mai (2), Schöne und Tippelt trafen in einem Spiel, in dem sehr vieles sehr gut klappte, was man aber ebenso wenig überbewerten sollte wie die vorherige Niederlage im Dresdner Vergleich mit Einheit-Mitte. Aber wenn man diese Leistung im Verlauf der Rückrunde im Jägerpark ein paar Mal abrufen kann, dürften die Zuschauer weiterhin gerne kommen, um Boreas Ballstafetten zu beobachten.

Erste

Wenig personelle Veränderungen in der Winterpause.

Unsere 1. Mannschaft startet mit nahezu dem selben Kader in die Rückrunde. Stürmer Lachezar Ivanov steht uns leider nicht mehr zur Verfügung und hat sich im Winter dem Landesligisten Stahl Riesa angeschlossen. Neu im Kader ist dafür der junge Nikola Danicic, der aus Kroatien stammt. Der letzte Verein des offensiven Mittelfeldspielers war NK Lucko.

Die nächsten Testspiele bestreiten unsere Boreaboyz gegen Neusalza Spremberg (8.2. 12:00), Eintracht Ortrand (15.2. 11:00) und BSV Sebnitz (16.2. 11:00) sowie den BSC Freiberg (01.03. 15:00). Alle Spiele finden im Jägerpark statt.

Verein

++ Nachwuchsmagazin ++ Kurzticker ++

▪️ U19: Testpiel bei der SG Weixdorf (Stadtoberliga). Deutlicher 8:0 Sieg. Formkurve steigt.

▪️ U17 (SA): Testsspiel gegen den Chemnitzer FC (Bundesliga). 1:3 Niederlage. Trotzdem Zufriedenheit.

▪️ U17 (SA): 2. Platz beim U19-Turnier des Radeberger SV. Plus bester Spieler. Plus bester Torschütze.

▪️ U15 (SO) Testspiel gegen Brieske Senftenberg (Brandenburgliga). 8:3 Sieg. Viel ausprobiert.

▪️ U15 (DI): Testspiel gegen Hellerau Klotzsche U17 (Stadtoberliga). 5:4 Sieg. Viel rotiert. Kein Regen!

▪️ U14 (SO): Turniersieg beim U15-Turnier des Radeberger SV.

▪️ C3 (SO): Bronze beim Meißner Wintercup. Coole Band!

▪️ U13 (SA): Testspiel bei JFC Gera (Talentliga Thüringen). 4:1 Sieg. Schöner Ausflug

▪️ U12 (SA): Turniersieg bei Turnier des FK Usti.

▪️ U12 (SO): Gold und Bronze beim eigenen Vollbandeturnier (u.a Dynamo, RBL, HFC, Zwickau)

▪️ U11 (SO): 11. Platz beim Radio Chemnitz U11 Cup. Viel gelernt. Einzelauszeichnung für Lovis

▪️ U10 (SA); 7. Platz beim Radio Chemnitz U10 Cup.

▪️ U9 (SA): Silber beim eigenen Vollbandeturnier. Sieger RB Leipzig. Bomben Stimmung.

 

Turnierteilnahmen der Borea Minischule:

▪️ Die Orcas beim Turnier des Radebeuler BC

▪️ Die Albatrosse beim Hebelcup des Post SV Dresden

▪️ Die Pinguine beim Hebbelcup des Post SV Dresden

 

 

Wir bedanken uns sehr bei allen Turnierausrichtern und Testspielgegnern für ein von Fairness und Sportlichkeit geprägtes Wochenende.

U11 HALLENTURNIER VOLLBANDE 26.01.20

Bei unserem zweiten U11 Hallenturnier an diesem Wochenende konnte sich  der  FSV Zwickau ungeschlagen mit dem Turniersieg krönen. Auf Rang 2 spielte sich die U10 von RB Leipzig und  die SG Dresden Striesen sicherte sich den dritten Platz.

Unsere Borea U11 musste sich leider mit dem 4.Platz begnügen.

D-4 hallenturnier Vollbande 19.01.20

Den Turniersieg beim D-4 Hallenturnier am Sonntag  holte sich unserer tschechischer Kooperationsverein FK Usti mit 6 Siegen aus 6 Spielen.

Unsere D4 sicherte sich einen starken 2. Platz und Bronze ging an den Verein FC 1910 Lößnitz.

 


verein

50 Stunden attraktiver Kinder- und Jugendfußball in der Boreahalle - Am Wochenende geht es los.

Auch in diesem Winter haben sich zu unseren traditionellen Vollbande-Hallenturnieren wieder klanghafte Namen im Jägerpark angekündigt.

SG Dynamo Dresden, RB Leipzig, FC Erzgebirge Aue, 1. FC Lokomotive Leipzig, Hallescher FC, FSV Zwickau sind dabei sowie die tschechischen Kooperationspartner vom SC Borea, der FK Ústí nad Labem und SK Roudnice nad Labem, die jeweils an fast allen 10 Turnieren teilnehmen.

Insgesamt erwarten die Zuschauer in der Sporthalle am Jägerpark 50 Stunden Kinder- und Jugendfußball auf sportlich anspruchsvollem Niveau. Die Turniere werden traditionell mit Vollbande auf Handballtore gespielt.

Das erste Turnier bestreitet die U9 am 11.01.2020 ab 11:00 Uhr.

Alle Turniere finden im Rahmen des EU-Fördermittelprojekts "SNCZ2020 – Viererkette – gemeinsam stark!“ (https://www.facebook.com/ViererketteGemeinsamStark/?fref=mentions) statt.

Infos zu den Teilnehmern finden sich hier.

Wir wünschen einen guten Start in das neue Jahr und uns gemeinsam eine erfolgreiche sowie verletzungsfreie Rückrunde.

Verdienter 4:1 Heimsieg gegen Oderwitz

Hochverdient gewinnt der SC BOREA Dresden das Nachholspiel in der Landesklasse Ost gegen den FSV Oderwitz 02. Bereits nach 15 Sekunden überwand Lachezar Ivanov den gegnerischen Torhüter. In Minute 12 erhöhte Markus Jens Mai auf 2:0. In der Schlussviertelstunde der ersten Halbzeit wurden die Gäste aggressiver und erzwangen den Anschlusstreffer mit körperlicher Härte. Kurz nach dem Pausentee erhöhte einmal mehr der starke Mai auf 3:1 (52. Minute) bevor der eingewechselte Philipp Masak in der 79. Minute mit dem 4:1 den Endstand herstellte. BOREA zieht damit am SC 1911 Großröhrsdorf vorbei auf den 4. Tabellenplatz. Zum Tabellenersten Laubegast sind es derzeit 6 Punkte Rückstand.

Verein

Mein Name ist  Justin Kaluza und ich bin der neue BA-Student beim SC Borea Dresden. Ich bin derzeit 19 Jahre alt und befinde mich im 2. Semester meines Studiums an der Berufsakademie Riesa.

Der SC Borea Dresden wird von jetzt an mein Praxispartner bis voraussichtlich 30.09.2021 sein. Dabei  werde ich den Verein vorwiegend in der Geschäftsstelle und bei administrativen Aufgaben unterstützen.

 

Ich freue mich auf meine Arbeit hier und erhoffe mir eine gute und wissensreiche  Zeit beim SC Borea Dresden.  

Termine

Testspiele 1. Mannschaft:

06.08.20, 19 Uhr: VfL Pirna-Copitz (H)

15.08.20, 14 Uhr: Großenhainer FV (A)

22.08.20, 14 Uhr: FSV Budissa Bautzen (A)

 

 

Links

Achtung, Sie verlassen die Borea Website.
Achtung, Sie verlassen die Borea Website.

Hauptsponsoren

premiumSponsoren

Kindergarten im Jägerpark

Telefon: 0351 - 899 630 55



Kontakt

Jägerpark 12

01099 Dresden 

E-Mail: info@borea-dresden.de

Tel:  0351 - 563 42 61

Fax: 0351 - 563 42 11

Öffnungszeiten

MO:             Geschlossen

DI - DO:      10:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00

FR:               10:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00