· 

Derbysieg zum Auftakt

Am vergangen Freitag empfing unsere 1. Männermannschaft den Stadtkonkurrenten aus Weixdorf zum Freitagabend-Spiel unter Flutlicht im Jägerpark. Die Jungs von Trainer Heinisch gingen hochmotiviert ins Spiel und versuchten von Beginn an, die Kontrolle über dieses zu gewinnen. Durch einen geduldigen Spielaufbau versuchte man sich strukturiert ins letzte Drittel zu kombinieren, was phasenweise gut gelang. Eine gewisse Nervosität, fehlende Zielstrebigkeit sowie wenig Bewegung im letzten Drittel sorgten jedoch für kaum nennenswerte Torchancen, was im Laufe der ersten Halbzeit dazu führte, dass Spiel immer unruhiger zu gestalten. Einzig nach Standards kam der SCB gefährlich vors Tor, oder ein Fuß der Weixdorfer stand einer gefährlichen Abschlussaktion im Weg. Der SG Weixdorf spielte man mit dem eigenem Spiel nun mehr und mehr in die Karten, standen die Berger-Schützlinge teilweise recht tief und arbeiteten mit viel Leidenschaft und läuferischem Aufwand gegen den Ball. Nach jeder Balleroberung wurde der Ball so schnell wie möglich in die Hälfte der Borea-Mannschaft gespielt, was teilweise zu gefährlichen Kontersituationen führte, die aber in letzter Konsequenz gut verteidigt wurden. In Minute 41 führte schlussendlich ein Befreiungsschlag sowie ein Abstimmungsfehler zweier Borea-Verteidiger zum 0:1. Nach vermutlicher Abseitsstellung aber fehlender Fahne des Linienrichters stellte ein Großteil der Borea-Mannschaft das Spielen ein, was die Weixdorfer Offensive dankend annahm und mit der Führung in die Pause ging.

 

Um gefährlicher vor das Tor zu kommen, tauschte das Trainerduo Heinisch/Masak zur Halbzeit zwei Positionen und setzten nun auf viele hohe Spielverlagerungen sowie schnelle Bälle in die Spitze, was sofort umgesetzt wurde. Die Mannschaft war von der ersten Sekunde an wesentlich zielstrebiger und suchte nun eher den Abschluss in Positionen, in denen in der ersten Halbzeit noch ein Steckpass gespielt werden wollte. Nach einem Abschluss und anschließendem Ping Pong stand Kevin Urbanek völlig frei im Strafraum und netzte zum 1:1 Ausgleich ein (47. Minute). In der Folge entwickelte sich ein emotional geführtes Spiel auf beiden Seiten, welches die Borea-Mannschaft konzentriert verteidigte und dabei versuchte, dass Tempo hochzuhalten. Die engagierten Weixdorfer kamen selbst nur noch durch Standards vor das Tor der Nordlichter, die aber entweder zu ungenau waren oder souverän von Tom Schmidt gepflückt wurden. In der 74. Minute zog Kapitän Robert Karsten mit einer Einzelaktion mehrere Weixdorfer-Spieler auf sich und spielte herrlich den U19-Spieler Hipps frei, dessen Eingabe länger und länger wurde und am Ende zum verdienten 2:1 einschlug. Die letzte Viertelstunde verteidigte der SCB mit viel Leidenschaft und kam selber noch zu gefährlichen Situationen mit der Chance auf das 3:1, welche aber ungenutzt blieben und man somit das 2:1 über die Zeit brachte.

 

Am kommenden Samstag reist unsere Mannschaft dann zum VfB Zittau, bevor in zwei Wochen der Spitzenreiter aus Oderwitz zum Topspiel im Jägerpark antritt. 

Kontakt

Jägerpark 12

01099 Dresden 

E-Mail: info@borea-dresden.de

Tel:  0351 - 563 42 61

Fax: 0351 - 563 42 11

Öffnungszeiten

MO:             Geschlossen

DI - DO:      10:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00

FR:               10:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00